Samstag, 30. Januar 2016

Kräftige Farben, kleine Pullunder. FO grüner Eulenpullunder.

Endlich weiß ich mal, was ich mit den nicht-ganz-zwei-Knäuel Resten anfangen kann, die hier recht regelmäßig übrig bleiben. Zum Beispiel hatte ich noch etwa 75 g und die Maschenprobe des sehr grünen Pullovers übrig. Da bot es sich doch an, gleich noch einen kleinen Pullunder nach der gleichen Anleitung zu stricken - diesmal einfarbig und näher am "Original", will sagen: mit Eulen.

Das Ergebnis zeigt: das war ein guter Plan. Und die Wolle ist - inklusive Maschenprobe - wirklich komplett aufgebraucht. Wenn ich das Bündchen etwas kürzer gemacht hätte, hätte ich wahrscheinlich auch den kontrastfarbenen Anschlag bzw. Abkettreihe der Blenden nicht gebraucht, aber erstens war mir das zu gefährlich/knapp und zweitens finde ich, dass es dem Pullunder den letzten Pfiff gibt. Verwendet habe ich dafür die neue Schoppel Relikt, von der hier ein Pullovervorrat auf seinen Einsatz wartet.
Diesmal habe ich mich gerade auch bei den Längenmaßen genauer an die Anleitung gehalten - Details findet ihr bei Ravelry - nur die Eulen mussten etwas besser zentriert werden. Dazu habe ich insgesamt 4 Maschen zugenommen und das Eulenmuster mit 3 Linksmaschen begonnen und aufgehört - andere Raveler haben noch mehr Linksmaschen zwischen den Eulen hinzugefügt (und später wieder abgenommen), weil die Verzopfungen das Gestrick doch etwas zusammenziehen. Kann man machen... Diesmal stammt die Mittelmasche für den V-Ausschnitt aus dem Querfaden zwischen den beiden mittleren Reihen genau über der Stirn der zentralen Eule.
Die Eulen erhalten normalerweise Augen aus Knöpfen, aber meine Knöpfe waren alle zu groß oder ganz klar in der falschen Farbe (rot, blau getupft o.ä.) und ich hatte keine Lust, extra neue zu kaufen. Einige Raveler hatten wunderbare Ergebnisse mit Maschenstich und anderen Stickereien erzielt, und ich bin mit meiner Version sehr zufrieden. So zufrieden, dass ich überlege, ob ich die anderen Eulen auch noch sticken soll.
Der Blitz ist hell, aber die Wolle ist sehr grün...
Was meint Ihr? Wird das zuviel? Ist ja für ein kleines Kind...
Die harten Fakten:
 Owl Baby Vest von Jodi Haraldson 
angefangen: 27. Januar 2016
fertiggestellt: 30. Januar 016
Garn: Wolle Rödel Soft-Merino in grasgrün (340),
Schoppel-Wolle Relikt in braun (mokkamelange), ein Rest gelb zum Besticken
verbraucht: 90g ( 82g grün, 8 g braun)
Größe/Maße: 9-12 Monate (25 cm Unterbrustweite, 18 cm Länge bis Arm- und Halsausschnitt, 31 cm Länge bis Schulter)
Nadeln: Chiaogoo 3,75 mm, 4,5mm zum Abketten
Maschenprobe: 21M x 31 R glatt rechts
weiteres Material: Stopfnadel/dicke Sticknadel zum Vernähen und Besticken.
Kosten: 3,99 Euro pro Knäuel grüne Merinowolle... etwa 7 Euro.

Kommentare:

  1. OMG ist der süß!

    Mit Abstand die tollste Euleninterpretation, die ich bis jetzt gesehen habe.

    Ich würde es bei der einen Eule belassen, weil man dann eben auch die gestrickte Eulenstruktur schön sieht.

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frau P.,
    eine reicht. Eulen sind Einzelgänger :-)
    (glaub ich).
    LG Tine

    AntwortenLöschen