Sonntag, 23. Oktober 2011

Kein Wunder...

... das hier nie etwas fertig wird. Von wegen, "instant" gratification...

Eigentlich hätte ich Euch gerne meine fertige nicht-dreieckige Taygete gezeigt. Aber wenn man 12 Reihen lang denkt, dass die Sache mit dem SSK doch irgendwie anders ging, dann hätte man vielleicht mal Oma Gugel fragen sollen.

Bevor man 12 Reihen Lace strickt.
irgendwas stimmt da nicht

Oma Gugel weiß das nämlich. Und die erklärt das dann sofort:  
Slip: Masche wie zum Rechtsstricken abheben.
Slip: Masche wie zum Rechtsstricken abheben.  
Knit: Maschen zurück auf die linke Nadel,  HINTEN einstechen und beide Maschen zusammenstricken.

Aber hey. Was sind schon 12x300plus Maschen?
(dreitausendsechshundertnochwas)
Die ribbeln wir doch einfach locker wieder auf und machen es neu. Und diesmal RICHTIG!
Dauert dann halt ein bisschen länger...

Kommentare:

  1. Oh nee..wie ärgerlich..aber für das tolle Stück lohnt es sich zu ribbeln!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Alas, no German here...but Bevor man 12 Reihen Lace strickt is beautiful!

    Sheath? I never tried one. I would probably end up stabbing myself in a bad place because the needle jumped out of the holder :( My hat is off to you for mastering those!

    AntwortenLöschen
  3. fleegle - no sheath in this project. I'll try and get a foto show done about my sheath experience. The one thing that did NOT happen was the needle jumping out. The risks (for me) lie elsewhere :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich neige auch dazu erst SEHR spät nachzufragen wie es richtig ging. Erstmal muss man es allein probieren und dann natürlich meistens falsch! Ob ich daraus lerne? Selten! ;)

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  5. Mhhm? Der könnte von mir sein.
    ;-)
    LG
    Tine

    AntwortenLöschen